Go Back
panierter Tofu mit Kimchi

Pikanter Tofu in Haferflockenpanade (Tofutempura)

Eine pikante Panade kann wunder wirken
5 from 1 vote
Prep Time 3 hrs
Cook Time 45 mins

Ingredients
  

Marinierter (gebeizter) Tofu

  • 500 g Tofu (im Block, natur)
  • 100 g Sojasauce (dunkel, natürlich vergoren)
  • 90 g Hafermilch (natur, ungezuckert)
  • ca. 35 g Ingwer (frisch, geschält, grob gehackt)
  • 4 Stk. Knoblauchzehen (frisch, grob gehackt)
  • 4 Stk. Knoblauchzehen, schwarz Schwarzer Knoblauch ist nicht unbedingt notwendig, sollte er schwer verfügbar sein kann er weggelassen werden. Ansich lässt er sich auch z.B. in einem Reiskocher selber herstellen, es dauert aber ca. 21 Tage, kaufen ist sicher einfacher. Der Geschmack hat mit frischem Knoblauch praktisch nichts mehr zu tun.
  • 2 EL Essig (z.B. Himbeeressig, Reisessig, Apfelessig)
  • 1 EL Honig

Backteig

  • Der geamte Rest der Tofumarinade der nach dem Beizen übrig bleibt
  • 200 g Weizen Universalmehl (W480) Alternativ kann auch Reismehl verwendet werden. Habe ich hier seleber noch nicht probiert, aber das ist auch die typische Variante für Tempura.
  • 150 g Hafermilch (natur, ungezuckert)
  • 50 g Sojasauce
  • 2 EL Tomatenmark
  • 1 TL Pfeffer, schwarz
  • 1 TL Cayennepfeffer, grob, koreanisch Dieser Cayennepfeffer muss nicht wirklich aus Korea sein. Es geht vor allem darum, das er eher grob gemahlen ist und nicht sehr scharf (aber doch ausreichend). Es kann auch feineres Pulver verwendet werden, oder man mahlt ihn aus Chillischoten selber, etwa passend zu eigenen Schärfebedürfnis. Es ist aber nicht das Gleiche wie Chillipulver, in dem auch andere Gewürze enthalten sein können.
  • 1 TL Paprikapulver, süß
  • 1 TL Salz

Haferflockenmantel

  • 300 g Haferflocken (optimal frisch gequetscht)

Instructions
 

  • Den Tofublock auspressen, damit er die Beize besser annehmen kann. Das geht etwa mit zwei Küchenbrettern und einem Gewicht, wir machen das eher mit einer Zwinge aus dem Baumarkt wie unter dem Rezept im Blog kurz beschrieben.
  • Für die Tofubeize Sojasauce, Hafermilch, Ingwer, frischen und schwarzen Knoblauch, Essig verrrühren und Honig vermischen. Mit einem Stabmixer oder einem Blender homogenisieren.
  • Den Tofublock in etwa 1 cm dicke und etwa 4x6 cm breite Streifen schneiden und gut benetzt für mindestens eine Stunde, besser zwei Stunden in der Beize einlegen. Im Wesentlichen sollen beide Seien gut und über längere Zeit mit der Beize in Berührung sein.
  • Die Tofustücke auf einen separaten Teller legen und die Reste der Beize mit den Zutaten für den Backteig (Mehl, Hafermilch, Sojasauce, Tomatenmark, Pfeffer, Cayennepfeffer und Salz) gut verrühren.
  • Die Haferflocken in einer flachen Schüssel oder einem Suppenteller bereitstellen
  • Jetzt die Tofustücke mit einer Gabel durch den Backteig ziehen, gut von allen Seiten bedecken und in den Haferflocken wälzen
  • Das fertig panierte und in Haferflocken ummantelte Tofu in ausreichend Öl in der Pfanne oder einer Fritteuse frittieren.